meeresweite_original_beach-1852945_Korrektur_zuschnitt.jpg

Aktuelles

 

Corona

 

§ 28 b Abs. 2 IfSG – Testpflichten für Heilpraktiker*innen
(Aktualisierte Fassung Stand 25.11.2021)

Als Heilpraktikerin habe ich auch während der Pandemie per Gesetz die Erlaubnis zu entscheiden, welche Behandlung medizinisch notwendig ist. So bin froh, Ihnen gerade jetzt meine Dienste anbieten zu können. 

 

Nach § 28 b Abs. 2 IfSG dürfen Arbeitgeber, Beschäftigte und Besucher in Einrichtungen und Unternehmen nach § 23 Absatz 3 Satz 1 Nr. 1 bis Nr. 12 diese nur betreten,
 

  • wenn sie getestete Personen im Sinne der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung sind und einen entsprechenden Testnachweis mit sich führen.
     

  • Anders als bei Absatz 1 dieser Norm gilt die Testpflicht hier grundsätzlich auch für geimpfte oder genesene Personen. § 28 b Abs. 2 IfSG gilt für alle in § 23 Absatz 3 Satz 1 Nr. 1 bis Nr. 12 genannten Einrichtungen.


Einrichtungen und Unternehmen nach § 23 Absatz 3 Satz 1 umfassen nach Nr. 9 „Praxen sonstiger humanmedizinischer Heilberufe“ und somit auch und Heilpraktikerpraxen. Diese unterfallen deshalb § 28 b Abs. 2 IfSG.

Dennoch gelten die allgemeinen Hygieneregeln, mein Hygieneplan,
wenn Sie kommen möchten.  . . .    mehr

Falls Sie nicht kommen möchten, kann ich Sie evtl. telefonisch beraten, rufen Sie mich einfach an (08141) 512657.

Eine Geschichte zum Thema Quarantäne:

„Kapitän, der Junge ist besorgt und fühlt sich sehr unwohl wegen der Quarantäne, die der Hafen über uns verhängt hat.

Was macht dir Sorgen, Junge? Nicht genug Essen? Nicht genug Schlaf?

Das ist es nicht, Captain. Ich kann es nicht ertragen, nicht an Land gehen zu können und  . . .  Download Quarantaene (PDF, 85KB)

Modell für Meridiane und Akupunktur; Praxis geöffnet – Termine nach Vereinbarung